Freitag, 6. Januar 2017

"Ein Benefizkonzert mal anders!"


Eigentlich sollte dieser kleine feine Artikel der lieben Maria bei unseren Freunden von kult.de erscheinen. Leider fehlte nun dabei der Bezug zum Landkreis Regensburg. Schade, aber kein Problem: dann veröffentlichen wir ihre schönen Zeilen hier zu unserem Konzertabend in Abensberg eben einfach selbst. Sonst wär die Arbeit ja grad "umsonst" gewesen...

"Ein Benefizkonzert mal anders

Wer einmal ein Charitykonzert der besonderen Art erleben will, sollte am 15. Januar in die Johanneskirche in Abensberg kommen – denn da spielt das Duo „Ohrange“ für einen guten Zweck.

Eine schneebedeckte Landschaft, eine mit Kerzen beleuchtete Kirche und Gitarrenklänge bei einer sagenhaften Akustik. Klingt idyllisch und sehens- beziehungsweise hörenswert? Ist es auch! Am Sonntag, 15. Januar wollen die Jungs von „Ohrange“ passend zum neuen Jahr etwas Liebe in die Welt tragen: nämlich mithilfe eines Benefizkonzerts in der evangelischen Johanneskirche in Abensberg. Schon lange waren Basti und Manu auf der Suche nach einer Kirche, in denen sie ein solches Konzert veranstalten können – jetzt endlich wurden sie fündig.

Los geht’s um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird allerdings gebeten, denn der Erlös des Konzerts geht zu 100% an die Familienhilfe Abensberg, die Eltern, Kinder und Jugendliche im Alltag begleitet. Unterstützt wird „Ohrange“ von Special Guest Helmut Achtner, der den Jungs damals geholfen hat, im Abensberger Raum Fuß zu fassen – weshalb es für die beiden eine ganz besondere Ehre ist, den Liedermacher mit an Bord zu haben.

Wer Basti und Manu schon vor diesem Konzert der Extraklasse live sehen will, kann das am 13. Januar ab 20 Uhr im „Jag deine Eltern nicht vom Hof“. Übrigens geht es auch nach der Johanneskirche Abensberg weiter mit außergewöhnlichen Konzertorten: Am 11. Februar spielt „Ohrange“ nochmals ein Charitykonzert in der Kreuzkirche in Bad Abbach und am 20. Mai in der Tropfsteinhöhle Schulerloch bei Riedenburg. Weitere Termine und Infos gibt es regelmäßig auf www.ohrangemusik.de ".
xx.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen